Kilauea Vulkan
AurorasBücher

Leserstimmen zu “Aurora und der Wächter des Wassers”:

Zauberhaftes Buch über Naturwesen und Umwelt

Ein entzückendes Buch über Naturwesen, die die Leser zu einer phantastischen Reise in ihre Welt einladen. Hier wird liebevoll auf die ernsten Umweltproblematiken hingewiesen die wir Menschen aus Unachtsamkeit oder aus Macht- und Geldgier verursachen, zu unserem eigenen Schaden und zum Schaden von Mutter Natur.
Ich habe Aurora und ihre Freunde lesend auf ihrer Reise begleitet. Hingerissen von Auroras Gefühlswelt, ihren Ängsten, Sorgen, ihrer Freude habe ich Seite um Seite des Buches genossen. Wie knuffig die Naturwesen sind. Z. B. Kunold Rosenduft, der auf der Suche nach seinem verloren gegangenen Rosenengel ist, Delfinius mit seiner Freundin Sine die im Bad Homburger Kurbetrieb als Brunnenmädchen aushilft, die Gärtnerzwerge im Schlosspark die dazu beitragen, dass die Blumenpracht so ist wie sie ist, der Kur-Zwerg mit dem Homburger auf dem Kopf. Schon allein sich den Kurbetrieb der Naturwesen vorzustellen und in der Fantasie zu erleben war einfach schon genial. Dann noch Platschi, das Drachenkind, einfach süß. Nicht zu vergessen Waldemar, der immer in Sorge um seinen Wald ist. Ich kann es ihm nachfühlen.
Tja und als ich das Buch las, was passierte? Es gab heftigste Unwetter in Bad Homburg mit Blitz, Donner und Sturm! Gänsehaut! War der Wasserdrache wirklich zornig? Sah ich doch tatsächlich Aurora auf Kikino an unserem Balkon im 10. Stock vorbeidüsen? Weiß der Geier!
Ein sehr empfehlenswertes Buch zum Vorlesen für Kinder, für Kindergärten oder auch Grundschulen. Auf spielerische Weise kann man hier den Kindern beibringen, mehr auf die Natur und Umwelt zu achten. Natürlich auch für Erwachsene, die in Einklang mit ihrem inneren Kind leben und sich ein Teil ihrer Kindlichkeit bewart haben. Bei denen "Phantasien" noch existiert und nicht im NICHTS verschwunden ist.
Ich liebe dieses Buch!
Petra

http://mv-buchhandel.de/belletristik/science-fiction-fantasy/2793/aurora-und-der-waechter-des-wassers

 

Stefanie E., 24.10.2015

 Ein wunderschönes Buch, das den Leser in die Welt der  Naturwesen entführt und zum Nachdenken, Träumen und Schmunzeln einlädt. Spannend erzählt wird die Geschichte des Sonnenengels Aurora, die sich  mit ihrem Drachen Kikino auf eine abenteuerliche Reise in den Taunus  begibt, um dem Geheimnis des wütenden Wasserdrachen und der entführten  Quellnymphe auf die Spur zu kommen. Sie begegnen dabei vielen  liebenswerten Naturwesen, die alle ihren ganz eigenen Charakter haben  und die man deshalb so sehr ins Herz schließt. Dieses Buch führt uns - ohne vorwurfsvoll zu sein - vor Augen, was wir durch unseren achtlosen Umgang mit der Natur angerichtet haben und  fordert auf liebevolle Weise zu einem achtsameren Umgang mit Mutter Erde auf.  Beeindruckend, wie Diana Dörr die bunte Vielfalt der Naturwesen, die  Natur selbst, sowie die Dinge, die wir oft nicht sehen, in einer  leicht verständlichen und sehr bildhaften Sprache ausdrucksvoll und  lebendig beschreibt, so dass man ganz in diese Welt eintaucht.  Der quirlige Sonnenengel hat auch in diesem Band wieder nicht nur die  Herzen der anderen Naturwesen, sondern auch mein Herz im Sturm erobert. Es macht einfach Spaß, dieses Buch zu lesen. Es ist ein Buch für  Kinder und Erwachsene, ein Buch an dem jeder Spaß haben und von dem  jeder lernen kann.

https://www.weltbild.de/artikel/buch/aurora-und-der-waechter-des-wassers_19467804-1#comments

Max Kolbe - Aurora hat eine große Aufgabe

Man braucht nur ein paar Seiten zu lesen und schon ist man mittendrin in Auroras Welt und der der Zwerge,  Elfen, Feen, Nymphen, Nixen und Drachen.
Diana Doerr versteht es  wieder klasse mit ihrem Schreib- und Erzählstil, dass alles sofort eine  andere Bedeutung kriegt und sei es auch nur das kurze Wehen eines  Blattes. Ich kann die kleinen Leute förmlich durch den Wald flitzen  sehen. Auf alle Fälle fühle ich mich nicht mehr alleine im Wald und  verstehe meinen Hund wenn er manches komische Gebilde, ein alter  Baumstumpf zum Beispiel, neugierig beäugt und beschuppert und dann eben  nicht hinpinkelt. Die Landschaftsbeschreibungen, z. B. der Flußlauf der  Nidda, der Kurgarten und Bad Homburg sind so toll, ich hab mich die  ganze Zeit über heimisch gefühlt. Die Beschreibung der Quellen und ihre  Wirkung, reizen mich mal nach Bad Homburg zu fahren. Auch ein paar  liebenswerte Tipps sind dabei. Das Wasser besingen und mit den Blumen  sprechen.
Aurora und Kikino, sowie Delfinius und Sine sind auf dem  Weg in den Taunus, wo es Probleme gibt. Ein Wasserdrache gibt keine Ruhe mehr und hat aus Wut eine wichtige Nymphe eingesperrt. Schon bei der  Anreise sind einige Abenteuer zu bestehen, vor allem bei Delfinius und  Sine. Unterwegs treffen sie noch auf Freunde, die sofort mit in den  Taunus wollen. Sie erleben noch einiges, bis sie schließlich den  Wasserdrachen treffen.
Warum der sich so aufregt und wie Aurora und ihre Freunde ihm helfen wollen, soll der geneigte Leser bitte selber lesen.
Es ist auf jeden Fall ein Buch für Jung und Alt, für jeden ist etwas dabei und wenn es für manche auch nur eine Rückerinnerung an die Märchen  bedeuten mag, man kann wieder einiges mitnehmen in die Welt der  "Großen"
.

http://www.amazon.de/product-reviews/B00NHD4C9C/ref=acr_search_see_all?ie=UTF8&showViewpoints=1